Rückblick zur ersten Münzesheimer Chorwerkstatt

„Sänger haben‘s schwer, nehmen‘s leicht, werden als Kind schon auf Gesang geeicht. Außen hart, die Stimmen ganz weich …“ Mit dieser Textzeile, beim Hit „Männer“ von Herbert Grönemeyer meldete sich der Werks(Projekt)Chor bei der ersten Münzesheimer Chorwerkstatt auf dem Sportgelände der FzG Münzesheim beim Publikum an.
Der Männerchor wollte sich bei seiner Chorwerkstatt auf legere und gesellige Art dem Publikum
präsentieren. Keine Konzertatmosphäre sollte geschaffen werden, sondern der humorvolle und ausgelassene Kontakt mit dem Publikum war gewünscht.

Und dies gelang auf eine beeindruckende Art und Weise. Das Motto dieses Abends lautete „Deutschrock“ Unter Chorleiter Andreas Burghardt erklangen Hits wie „Solang man Träume noch leben kann“ von der Münchner Freiheit, „Musik nur wenn sie laut ist“ von Grönemeyer, oder „Applaus, Applaus“ der Sportfreunde Stiller, sowie die sehr getragen a cappella Stücke „Weit, Weit Weg“ von H. v. Goisern und „Wie kann es sein“ von den Wise Guys. Mit dem Hit „Kein Mann für eine Frau“ von R. Cicero betrat der Männerchor die Bühne des Swings.

Der eigens für die Chorwerkstatt gegründete Werks(Projekt)Chor sang sich mit „Männer“ von Grönemeyer, „Über sieben Brücken“ von Karat und „Westerland“ von den Ärzten in die Herzen des Publikums. Dieses wippte und sang bei vielen Stücken mit Begeisterung mit. Den musikalischen Teil beendete der Männerchor mit der einfühlsamen „Abendruhe“ von Rolf Kern, ein Lied aus der traditionellen Männerchor Musik.

Umrahmt wurde die Chorwekstatt von der großartigen Art und Weise wie der 1. Vorstand des Sängerbunds, Rainer Schilling, Verein und Chor vorstellte. Abgerundet wurde der Abend mit der Verlosung des Baumarkt-Gutscheins für die Projektsänger, der Gutschein ging an Torben Becker, sowie das musikalische Publikums Quiz. Auch hier konnten 10 Preise vergeben werden. Der Männerchor bedankt sich bei dem großartigen Publikum, den Helfern und Helferinnen im Wirtschaftsbetrieb und an der Kasse und nicht zuletzt bei der FzG Münzesheim für die Nutzung ihres Geländes.

Beeindruckend war auch noch zu später Stunde der „kleine“ Chor, der noch anwesenden Sänger. Rund um die Stehtische kamen Lieder aus der klassischen Männerchormusik, aber auch neues wie der lettische Dancing Song „Tansulaul“ und nicht zuletzt „Nothing Else Matter“ von Metallica zu Gehör.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: