Rückblick Landes-Musik-Festival Ettlingen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Luft war erfüllt vom Musizieren und Singen beim Landes-Musik-Festival am 09. Juli in Ettlingen. Überall in der Ettlinger Altstadt konnte man in Gassen und auf Plätzen in Sälen und auf Bühnen Musik und Gesang, dargeboten von ca. 70 Gruppen und Vereinen aus Baden-Württemberg, an diesen sommerlichen Tag bestaunen.

Auch der Männerchor Münzesheim, unter der Leitung von Andreas Burghardt, nahm an diesem Event teil. Zusammen mit den Sängern des MGV „Harmonie“ Büchenau trat der Chor als Chorgemeinschaft Büchenau / Münzesheim auf der Bühne „Am neuen Markt“ auf. Ziel beider Chöre war es, sowohl bei Gemeinsamen als auch Einzelvorträgen, den zahlreichen Zuhörern die Facetten moderner Männerchore aufzuzeigen.

Um 13.30 Uhr eröffnete die Chorgemeinschaft mit dem Kanon „Dumba, Dumba – Jetzt geht’s los“. Im Anschluss daran folgte das Trinklied „ Bacchus, edler Fürst des Weins“ von Franz Schubert. Die Sänger der „Harmonie“ Büchenau glänzten im Anschluss mit dem bekannten Gospelsong „Good News“ und dem „Riversong“ – A Celtic Celebration von Roger Emmerson. Der Männerchor Münzesheim entführte die Zuhörer zunächst in die 1930er – Jahre mit einem Medley bekannter UFA – Filmmelodien bevor mit dem Lied „Ich war noch niemals in Ney York“ von Udo Jürgens so manch eine geheime Sehnsucht besungen wurde. Die musikalische Reise des Männerchors ging weiter zu einem steirischen Musiker in der großen Stadt Wien, der dachte, dass er dort mit seiner Musik groß rauskommen würde. Doch sein Traum ist wie eine Seifenblase zerplatzt und er hatte nichts mehr außer ein paar Schilling. Er wollt nur noch ein wenig Geld um bloß wieder zurück in seine Heimat Fürstenfeld zu kommen. „Fürstenfeld“ von S.T.S. Die Chorgemeinschaft beendete ihren gemeinsamen Auftritt mit dem bekannten „Wie kann es sein“ von den Wise Guys und dem weltbekannten Monty Python Hit „Always look on the Bright Side of live“.

Der Applaus und die Reaktionen der Zuhörer bestätigten den Sängern und ihrem Chorleiter, dass sie ihr gestecktes Ziel durchaus erreicht haben. Ein herzlicher Dank gilt Chorleiter Andreas Burghardt, der diesen Auftritt beim LMV ermöglichte, beide Chöre Top vorbereitet und motiviert auf die Bühne brachte und mit seinen kurzen Hintergrundinformationen zwischen den Vorträgen glänzend durchs Programm führte.

Im Anschluss an den Auftritt hatten alle beteiligten noch genügend Zeit die vielfältigen Darbietungen auf dem Landes-Musik-Festival zu genießen, bevor dann ein gemeinsamer Abschluss in Büchenau diesen Tag gemütlich ausklingen ließ.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: